KIEFERORTHOPÄDIE

Viele Menschen ärgern sich über Zahnlücken, gedrehte oder schiefe Zähne. Wer sich selbst nicht attraktiv findet, hat Hemmungen mit Freude zu lächeln oder herzhaft zu lachen. Dadurch fühlen sie sich beruflich und privat eingeschränkt. Durch eine Fehlstellung der Zähne kann es zu Kiefergelenksbeschwerden kommen. Stehen diese nicht richtig aufeinander, werden sie ungleichmäßig belastet. Dadurch sind einige Muskeln stärker beansprucht als andere. Dauerhaft führt das zu Verspannungen im Kopf- und Nackenbereich, die starke Kopfschmerzen, bis hin zum Tinnitus, hervorrufen können. In extremen Fällen stört die Fehlstellung sogar die Atmung. Mögliche Folgen sind unter anderem eine größere Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten. Stehen die Zähne zu eng oder verschachtelt schief, entstehen Schmutznischen. Der Speichel reinigt die Zähne dort nicht mehr und auch die Zahnbürste erreicht nicht alle Winkel. Es bilden sich hartnäckige Zahnbeläge, die zu Karies und Zahnfleischentzündungen führen.

Kinderbehandlung:

In unserer Praxis erfolgt im Rahmen der Frühuntersuchungen und der Individualprophylaxe eine Untersuchung auf Fehlstellungen der Zähne. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Kieferorthopäden wird der optimale Zeitpunkt für eine kieferorthopädische Behandlung festgelegt.

Erwachsenenbehandlung:

Grundsätzlich sind kieferorthopädische Behandlungen in jedem Alter durchführbar. Voraussetzung ist, dass die Zähne noch fest genug im Kieferknochen verankert sind. Zwar ist das Wachstum des Kiefers mit dem 18. Lebensjahr abgeschlossen und er lässt sich kaum noch formen, die Regulierung der Zahnstellung stellt jedoch bis ins hohe Alter hinein kein Problem dar. Da sich der Kieferknochen aber mit zunehmendem Alter verfestigt und unflexibler wird, ist die Behandlung Erwachsener langwieriger als die von Kindern. Insgesamt erstreckt sich die Regulierung meistens auf einen Zeitraum von sechs Monaten bis zu drei Jahren. Dennoch lohnen sich die kieferorthopädischen Maßnahmen auch für Erwachsene noch, weil sich Beschwerden durch eine ungünstige Zahnstellung mit zunehmendem Alter verschlimmern.

Copyright © 2018 Praxis Dr. Golde